Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wiener Neustadt
2700 Wiener Neustadt, Ungargasse 29
E-Mail: office@hakwn.at
Telefon:
02622/23570
02622/24093
Fax:
02622/24093-10 (FAX)

Projektwoche in Brescia

Klasse 
2CK
Schuljahr 
2012/2013
Die Arena

Ende des Schuljahres 2011/12 besuchten italienische SchülerInnen aus Brescia die jetzige 2CK und wohnten fünf Tage lang bei ihren AustauschpartnerInnen.
 
Vom 16. bis zum 21. September 2012 erfolgte nun der Gegenbesuch der IBC.
Wie auch die ItalianerInnen blieben die SchülerInnen der 2CK begleitet von zwei Professorinnen – Prof. Haiden und Prof. Grassl-Karst – eine Woche in Brescia, wo ihnen ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Sie besuchten den Unterricht, besichtigten Sehenswürdigkeiten und Städte rund um den Gardasee und nächtigten bei ihren AustauschpartnerInnen.
 

Verona ...

 
Stadtführungen, wie die durch Verona, sorgten für Unterhaltung und informierten gleichzeitig über wichtige geschichtliche Inhalte. Die SchülerInnen durften die Stadt erkunden, was ihnen sehr gut gefiel, und hatten auch viele Einkaufsmöglichkeiten. Obwohl durch den Besuch in Verona mit Sicherheit zahlreiche Klischees aus Film und Fernsehen widerlegt worden sind, werden die SchülerInnen die Exkursion in guter Erinnerung behalten.

Sirmione

Desenzano und Sirmione

 
Während des Besuches in Desenzano regnete es leider und die IBC konnte den Aufenthalt und die Führung nicht so gut genießen. Doch bei der Überfahrt mit dem Schiff nach Sirmione verwandelte sich das Schlechtwetter in strahlenden Sonnenschein und die SchülerInnen verbrachten den Nachmittag in dieser wunderschönen Stadt.
 

Zurück nach Hause ...

 
Am 21. September um 7:00 Uhr morgens trat die Klasse die Heimfahrt an. Auf dem Weg machte der Bus einen Stopp in Venedig, wo die SchülerInnen noch ein paar Stunden verbringen durften.
 
Erst spät am Abend kam die IBC am Bahnhof in Wiener Neustadt an.
 
Die SchülerInnen konnten während ihres Aufenthaltes in Italien viel dazulernen – sowohl in geschichtlicher und kultureller Hinsicht als auch das tägliche Leben betreffend. Beispielsweise wird in Italien sehr spät zu Abend gegessen und es gibt trotz der Tatsache, dass dieses Land ein Nachbarland Österreichs ist, viele Unterschiede in der Mentalität, von denen die SchülerInnen bis zu ihrem Besuch nichts gewusst hatten.
 
Alles in allem war die Projektwoche ein voller Erfolg, an den sich die 2CK immer gerne erinnern wird.