Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wiener Neustadt
2700 Wiener Neustadt, Ungargasse 29
E-Mail: office@hakwn.at
Telefon:
02622/23570
02622/24093
Fax:
02622/24093-10 (FAX)

Berufsaussichten HAS

Bank

Allgemeine Kenntnisse und Fertigkeiten

Die Handelsschule (HAS) vermittelt in einer 3-jährigen Ausbildung Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für mittlere kaufmännische sowie administrative Tätigkeiten qualifizieren.

Unsere Absolventen sind daher in allen Bereichen der Wirtschaft

  • Gewerbe
  • Industrie
  • Handel und
  • sonstige Dienstleistungsbetriebe

entweder unselbständig (als Angestellte) oder selbständig (als Unternehmer) sowie in der Verwaltung tätig.

Sie können überwiegend in den Bereichen

  • Organisation
  • Einkauf
  • Verkauf
  • Sekretariat oder
  • Rechnungswesen

der Unternehmungen eingesetzt werden.

An der Handelsschule wird Englisch unterrichtet, wodurch die Absolventen besonders darauf vorbereitet werden, diese Sprache im Alltagsleben und in der Wirtschaftspraxis einzusetzen.

Eine betriebswirtschaftlich berufsbezogene Differenzierung erfolgt durch verschiedene Ausbildungsschwerpunkte, die von den Schüler/innen gewählt werden können und eine vertiefende Spezialisierung anbieten.

Teamarbeit

Berufsübergreifende Fähigkeiten

Im Rahmen der Ausbildung wird großer Wert auf die Persönlichkeitsbildung und auf die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen gelegt.

Im Besonderen zielt die Ausbildung auf den Erwerb von berufsspezifischen Arbeitshaltungen, wie z.B.

  • Genauigkeit
  • Sorgfalt
  • Konzentrationsfähigkeit
  • logisches und vernetztes Denken
  • Eigeninitiative und Kreativität

ab.

Ebenso wichtig ist der Erwerb von fächerübergreifenden Fähigkeiten, wie z.B.

  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Problemlösungsfähigkeit und
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für die Qualität der geleisteten Arbeit.

Zugang zu Berufen und zur Selbständigkeit

Unsere Handelsschule bietet eine fundierte berufliche Bildung, die eine unmittelbare Verwendung der Absolventen in einschlägigen kaufmännischen Berufen ermöglicht.

Der erfolgreiche Abschluss der Handelsschule hat für den Bereich der beruflichen Qualifikationen, des Arbeitsrechtes, der Kollektivverträge sowie des Sozialversicherungsrechtes zumindest die gleiche Wirkung, wie eine mit einer facheinschlägigen Lehrabschlussprüfung abgeschlossene berufliche Ausbildung.

Für alle Gewerbe ersetzt das Abschlusszeugnis der Handelsschule die Unternehmerprüfung.

Studium

Weiterbildungsmöglichkeit

Die Absolventen sind zum Besuch eines einschlägigen Aufbaulehrganges berechtigt, der zur Reife- und Diplomprüfung führt.

Weiters berechtigt die abgeschlossene Ausbildung zur Ablegung der Berufsreifeprüfung.

Durch beide Weiterbildungsmöglichkeiten wird der Zugang zu einem Studium an einer

  • Hochschule
  • Akademie oder an
  • einem Fachhochschulstudiengang

eröffnet.